Ich wurde für morgen ans Systemische Institut in Wien als Gastreferent im Rahmen eines Seminars zum Thema Sprache für den Bereich “Sprachmuster” eingeladen. Ich freue mich schon seit Tagen, dieses Thema für alle Seminarteilnehmer besonders erlebbar zu machen. Im Zuge dessen habe ich ein Skriptum erstellt, welches ich auf meiner Internetseite zum freien Herunterladen (siehe unten) anbiete.

Hier schon vorab eine Kurzzusammenfassung des Inhalts:
“Das Dokument beschreibt das Metamodell der Sprache. Es erklärt anhand von Beispielen, was Sprachmuster sind und wie sie funktionieren. Dieses Dokument dient als unterstützendes Seminar-Skriptum zum Thema Sprache und Kommunikation. Die jeweils aktuelle Fassung erhalten Sie auf der Internetseite des Autors.”

Und auch gleich vorweg die Nutzungsbedingungen:
“Dieses Skriptum darf jederzeit weitergegeben, vervielfältig und in jeglichem Zusammenhang verwendet werden. Dieses Skriptum unterliegt nicht der Vollständigkeit und wird in Zukunft weiter bearbeitet und ergänzt. Aus diesem Grund ersuche ich, als Beitrag zum Energieausgleich, um einen
Hinweis auf meine Internetseite http://www.harald-dvorak.at/
wo dieses Skriptum in der jeweils aktuellen Fassung zum Herunterladen bereitgestellt wird
und zusätzlich
auf mein Weblog unter der Internetadresse http://blog.harald-dvorak.at/ wo ich etwaige Aktualisierungen an diesem Skript ankündigen werde.”

Hier Klicken, um das Skriptum zum Thema “Sprachmuster” in der aktuellen Fassung als pdf-Datei (Acrobat Reader) herunter zu laden!

Viel Spaß damit! Ich freu mich über jegliche Art von Feedback.

If you enjoyed this post, make sure you subscribe to my RSS feed!

2 Antworten auf Seminarskriptum “Sprachmuster”

  • Und wie ist das Seminar gelaufen?

    Ist das Skript gut angekommen?

    VG
    B.Herde

  • Harald sagt:

    Das Seminar lief prima! Ein paar der damaligen Teilnehmer sind selbst als Trainer tätig und haben laut eigenen Aussagen sehr viel mitnehmen können. Was kann man sich noch mehr an positivem Feedback wünschen ;)

    Liebe Grüße!
    Harald

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Harald Dvorak auf Twitter

Archiv